Mit der Fitnessuhr zu mehr Leistung und einem besseren Training

Wer gerade frisch mit Sport anfängt oder sein Trainingspensum auf ein neues Level bringen möchte hat oftmals sehr stark mit dem eigenen inneren Schweinehund zu kämpfen. Sich eine neue Gewohnheit anzueignen ist äußerst schwierig vor allem wenn Es wie beim Sport oftmals mit Arbeit, Schmerz und Disziplin verbunden ist. Der Begriff  „innerer Schweinehund“  hat sich im Volksmund sehr stark etabliert und stellt einen hervorragenden Vergleich da warum Sie womöglich mit Ihrem Vorhaben scheitern könnten. In diesem Beitrag möchten wir darauf etwas genauer eingehen und Ihnen beschreiben, wie eine Fitnessuhr dabei helfen kann. den eigenen inneren Schweinehund problemlos zu besiegen.

 

Warum Dein innerer Schweinehund so stark ist:

Im Grunde genommen sind es immer wieder die selben Gründe die dafür sorgen,dass die meisten Menschen schon schon nach kurzer Zeit aufgeben und Ihr Training abbrechen. Zu hohe Belastung bis bis zur totalen Erschöpfung, Muskel- und Gelenksschmerzen aufgrund der neuen Belastung und fehlende Gewichtsverlust durch schlechte Zielsetzung. Weiterhin ist es oftmals so, dass viele Leute keine signifikanten Steigerungen in Kondition oder Kraft machen und deshalb Ihr eigenes Training an den Nagel hängen.

 

Sie wollen zu klare Ergebnisse – und das viel zu schnell

Dies bedeutet im Klartext das keine tief greifende Veränderungen in den ersten paar Tagen, Wochen oder manchmal sogar Monaten entstehen, und sie dementsprechend auf die kleinen Dinge achten müssen. Niemand ist in den ersten Wochen ein absoluter Profisportler geworden.

Personen die  schon jahrelang keinen Sport gemacht haben und nun zum beispielsweise ein Trainingspensum von beispielsweise fünf Einheiten pro Woche durchführen möchten, überfordern sich einfach maßlos. Im Klartext bedeutet dies, dass sie ihr Training den entsprechenden Voraussetzungen ihres Körpers anpassen müssen.

Das Problem hierbei ist das die tatsächliche eigene Leistung oftmals schwer zu bestimmen ist und dementsprechend auch leicht zu überfordern ist.

 

Die Fitnessuhr schafft Abhilfe – Alles auf einen Blick

An dieser Stelle kommt ganz klar die Fitnessuhr zum Einsatz. Dieses kleine Gerät an Deinem Handgelenk hilft Ihnen immer im optimalen Tempo zu joggen oder und er optimalen Intensität zu trainieren. Egal ob das Trainingsziel, abnehmen ist oder Sie Ihre persönliche Fitness verbessern möchten, kann die Fitnessuhr helfen. Während in Echtzeit Ihr Training überwacht wird, zeigt die Fitnessuhr sowohl Herzfrequenz, Kalorienverbrauch und Geschwindigkeit an.

Fitnessuhr trackerDementsprechend hast du quasi einen eigenen Trainer immer am Arm und kannst du jederzeit überprüfen ob die Belastung gerade deinem Trainingsstand angemessen erscheint. Zu dem zeigt dir die Fitnessuhr zahllose Werte Echtzeit an und lässt dich diese  auch im Nachhinein in verschiedensten Statistiken auswerten. Dementsprechend hast du immer deinen Fortschritt im Blick und wirst auch immer mal wieder daran erinnert Deinen Tätigkeiten nachzugehen. Dementsprechend fallen dir auch die kleinen Fortschritte jeder zeit auf und dieser erhält auch Monate nach der ersten Trainingseinheit die Motivation am Laufen.

Zu den Funktionen der Fitnessuhren gehört neben der Herzfrequenz auch noch den Kalorienverbrauch, die zurückgelegte Distanz, Trainingsdauer, Schrittzahl und teilweise sogar spezifizierte Programme für beispielsweise laufen, Fahrrad fahren, Schwimmen und Hanteltraining. Dazu kommen je nach Modell noch zahlreiche Zusatzfunktionen dazu, wie auch die Möglichkeit die Trainingsdaten auf dem Laptop oder Tablet näher auszuwerten.

Auf diese Art und Weise behälst du alles Wichtige im Blick, und bist nach wenigen Wochen schon in der Lage deinen eigenen optimierten Trainingsanzug stellen.

 

Fazit

Abschließend können wir angehenden Sportlern jeder Art nur wärmstens ans Herz legen sich einen entsprechenden Aktivitätstracker zu besorgen, denn dieser wird zweifelsohne jeder von Training massiv verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.